"Kultur trifft Digital"

Drachen, Dinos und Monster-Trucks in der VHS

Insgesamt 16 Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren der Astrid Lindgren-Schule, der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) an der Zunftmeisterstraße und der GGS am Dichterviertel haben in den Herbstferien an einem spannenden Filmprojekt teilgenommen. „Kultur trifft Digital“ lautet der Titel des von der Stiftung für Digitale Chancen im Rahmen des Bundesprogrammes „Kultur macht stark-Bündnisse für Bildung“ finanzierten Projektes. Unter Anleitung einer Medienpädagogin konnten sich die Kinder zunächst in einem eintägigen Orientierungsparcours im September überlegen, was sie in den Ferien „bearbeiten“ wollten. Und heraus kam dabei der Wunsch, sogenannte „Stop-Motion-Filme“, wie die bekannten Lego Filme oder "Shaun das Schaf", selber zu drehen. Bei dieser Filmtechnik werden einzelne Bilder von unbewegten Motiven aufgenommen und anschließend aneinandergereiht. So entsteht die Illusion einer Bewegung. 

Kultur trifft Digital, ein Projekt der Stiftung Digitale Chancen. Kinder im Alter von 8-10 Jahren aus drei Mülheimer Grundschulen nehmen teil. Die Kinder drehen einen Stop-Motion Film. Inhaltlicht geht es um die Verbindung von digitalen Medien und kultureller Bildung. VHS, Volkshochschule, Aktienstraße 45. 23.10.2019 Foto: Walter Schernstein - Walter SchernsteinFoto: Walter Schernstein

Mit viel Freude und Kreativität haben die Kinder ihre Filmideen entwickelt, dazu mit selbst gemalten großformatigen Bildern eine Filmkulisse erstellt und Knetfiguren sowie verschiedenste selbst mitgebrachte Lieblings-Spielzeuge wie Ninjago-Figuren, Autos oder Drachen zum Leben erweckt. Heraus kamen tolle, mit selbst erstellen Sounds hinterlegte, Kurzfilme von einem Brautpaar, das von einem Drachen entführt wird, von kämpfenden Dinos, Monster-Trucks und Ninjago-Figuren in Action. 
Mit Stolz haben die kleinen Filmemacher am letzten Tag ihren Eltern, Geschwistern und Mitschülern ihre Werke präsentiert, was mit großem Applaus gewürdigt wurde. 

Die Kinder waren begeistert, hatten eine Menge Spaß und waren sich einig, dass das ein tolles Ferienprogramm war. Und natürlich haben sie ganz im Sinne des Förderprogramms auch viel gelernt. Neben wichtigen Kompetenzen im sinnvollen Umgang mit digitalen Medien, konnten sie ihre Kreativität und Ausdrucksfähigkeit stärken und zu guter Letzt ihren Teamgeist ausbauen.
Initiiert wurde das Projekt von der VHS, Programmbereich "Kunst, Kultur & Kreativität", gemeinsam mit der Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung.

Kontakt


Stand: 25.10.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel