Projekt ermöglicht kostenlose Vereinsmitgliedschaft

Logo zum Projekt Sportgutscheine, dieses ermöglicht Vor- und Grundschulkindern sowie Geflüchteten im Alter von bis zu 18 Jahren, eine einjährige, kostenlose Mitgliedschaft in einem Verein. - Mülheimer Sportbund (MSB)"Sportgutschein" kann in 48 Vereinen eingelöst werden

Wenn sich das durch die Corona-Krise stark eingeschränkte öffentliche Leben beizeiten wieder normalisiert, werden nicht zuletzt die Kinder und Jugendlichen, die in Mülheim an der Ruhr beheimatet sind, in besonderer Weise ihr Bedürfnis nach Bewegung ausleben wollen. 
Ob beim Fußball, Handball, Hockey oder Basketball, beim Schwimmen, Turnen, Ringen, Badminton, Fechten oder Tennis: Die Möglichkeiten, die in der Stadt am Fluss dazu seitens der rund 150 Sportvereine bestehen, sind immens.  
Um Mädchen und Jungen, die noch ohne Vereinsmitgliedschaft sind, für sportliche Aktivitäten in einem Mülheimer Sportverein zu begeistern und ihnen zugleich zu einem leichten Einstieg in das gemeinsame Sporttreiben mit Gleichaltrigen in einem Sportverein zu verhelfen, hat der Mülheimer Sportbund (MSB) vor mehreren Jahren unter anderem das Projekt „Sportgutscheine“ ins Leben gerufen. Gefördert – und damit erst ermöglicht – wird dieses von Beginn an von der Leonhard-Stinnes-Stiftung.

Der „Sportgutschein" gestattet Kita-Kindern ab drei Jahren, Mädchen und Jungen im Grundschulalter sowie Geflüchteten bis 18 Jahren eine einjährige, kostenlose Mitgliedschaft in einem Verein, der am Projekt „Sportgutscheine“ beteiligt ist. Derzeit handelt es sich dabei um 48 Mülheimer Vereine. Diese sind in verschiedenen Stadtteilen ansässig, ferner ist das Angebot an Sportarten, das sie abdecken, breit gefächert. 
„Wir wollen Kinder möglichst frühzeitig Freude an Bewegung vermitteln, daher sollen bereits Kita-Kinder einen ‚Sportgutschein‘ erhalten können. In der Grundschulzeit stellt der Vereinssport einen hervorragenden Ausgleich zur Schule dar und unterstützt nicht allein bei der Ausbildung motorischer Fähigkeiten, sondern trägt zudem zur Förderung sozialer Kompetenzen bei. Deshalb werden auch vereinslose Grundschulkinder mit dem Sportgutschein unterstützt", erläutert Jana Hartwich, Referentin „Integration durch Sport" und „NRW bewegt seine KINDER!" beim MSB.

Mülheimer Sportvereine, die sich am Projekt Sportgutscheine beteiligen und Kita-Kindern dadurch eine kostenlose Mitgliedschaft ermöglichen. - Claudia PauliFotos: Claudia Pauli

Das mit dem Gutschein verbundene Ziel besteht darin, dass sich aus der „einjährigen Testphase" eine dauerhafte Mitgliedschaft in einem Mülheimer Sportverein entwickelt. Grundsätzlich kann jedes Kind, das berechtigt ist, einen Sportgutschein zu beziehen, nur einmal einen solchen ausgehändigt bekommen. 
Sobald die Kontaktbeschränkungen in Deutschland reduziert werden können, etwa derzeit ausgesetzte Beratungen wieder persönlich möglich sind und Sportstätten wieder für Vereins- und Schulaktivitäten genutzt werden dürfen, kann der Gutschein zum einen in der Geschäftsstelle des Mülheimer Sportbundes (MSB) im „Haus des Sports", Südstraße 25, 45470 Mülheim an der Ruhr abgeholt werden. 
Darüber hinaus ist der „Sportgutschein" bei der Schuleingangsuntersuchung im Gesundheitsamt der Stadt Mülheim an der Ruhr, bei der Erstberatung im Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Mülheim an der Ruhr sowie im Rahmen der bereits traditionellen „Kita-Sporttage" des Mülheimer Sportbundes erhältlich.
Anlässlich der „Kita-Sporttage" geben jeweils mehrere Mülheimer Sportvereine Vorschulkindern die Möglichkeit, verschiedene Sportarten kennenzulernen und auszuprobieren. Dabei sind die Vereine, die bei den „Kita-Sporttagen" mitmachen, allesamt in das Projekt „Sportgutscheine“ involviert und zudem überwiegend in den Stadtteilen ansässig, in denen die eingeladenen Kitas liegen. Entsprechend hätten die Kinder kurze Wege, um die Sportart, an der sie beim „Kita-Sporttag" in besonderer Weise Gefallen fanden, auch im Verein auszuüben.

Für das Frühjahr 2020 hatten die Verantwortlichen im Mülheimer Sportbund insgesamt sieben „Kita-Sporttage" geplant. Aufgrund der Corona-Krise konnten jedoch nur zwei durchgeführt werden – in der Stadtmitte und in Saarn. „Nachholtermine für die ausgefallenen Veranstaltungen sind nicht vorgesehen, wir helfen aber gerne interessierten Familien bei der Vereinssuche", sagt Jana Hartwich. 

Knapp 300 Vorschulkinder an Kita-Sporttagen beteiligt: Alle Kinder, die bis dato noch nicht einem Sportverein als Mitglied angehörten, erhielten vor Ort einen Sportgutschein. - Claudia Pauli

Die MSB-Mitarbeiterin ergänzt: „Vereinslose Vorschulkinder haben im Nachgang zu den ‚Kita-Sporttagen‘ in der Stadtmitte und in Saarn einen ‚Sportgutschein‘ erhalten und können diesen bei einem der Vereine, die sie dabei kennengelernt haben, oder bei einem anderen am Projekt beteiligten Verein einlösen. Vereinslose Vorschulkinder, deren ‚Kita-Sporttag‘ nicht stattfinden konnte, haben die Möglichkeit, die ‚Sportgutscheine' über ihre jeweilige Kita zu bekommen."
Jana Hartwich ist in der MSB-Geschäftsstelle telefonisch unter 30 850-44 und per E-Mail an jana.hartwich@msb-mh.de erreichbar.

Nähere Informationen zum Projekt „Sportgutscheine“ finden sich zudem auf der MSB-Homepage.


Stand: 20.04.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel