Sonderpreise für die Hölterschule und die Rembergschule

Fleißigste „Sportabzeichen-Sammler" geehrt

Sportabzeichen-Ehrung der Schulen für das Jahr 2018 am 21. Mai 2019

Die Pestalozzi-Schule (Gruppe A, Grundschulen mit 151 bis 250 Schülerinnen und Schülern), die Hölterschule (Gruppe A, Grundschulen mit mehr als 250 Schülerinnen und Schülern), die Schule am Hexbachtal (Gruppe B, Sekundarstufen I und II mit bis zu 500 Schülerinnen und Schülern) und das Städtische Gymnasium Heißen (Gruppe B, Sekundarstufen I und II mit mehr als 800 Schülerinnen und Schülern) sind die fleißigsten „Sportabzeichen-Sammler" des Jahres 2018 unter den Mülheimer Schulen. 
Im Rahmen einer Feierstunde wurden am 21. Mai sowohl Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte dieser vier Bildungseinrichtungen für ihre Leistungen ihr Engagement im Zusammenhang mit dem vom Mülheimer Sportbund (MSB) initiierten Sportabzeichen-Wettbewerb ausgezeichnet. Zudem wurden Vertreterinnen und Vertreter der jeweils zweit- und drittplatzierten Schulen geehrt.

Sportabzeichen-Ehrung der Schulen für das Jahr 2018 am 21. Mai 2019. Für die Kinder und Jugendlichen war die Feierstunde in der Sparkassen-Hauptstelle ein besonderes Erlebnis. - Claudia Pauli

Für die Kinder und Jugendlichen war die Feierstunde in der Sparkassen-Hauptstelle ein besonderes Erlebnis.

Foto: Claudia Pauli

Insgesamt 80 Kinder, Jugendliche und Erwachsene folgten der Einladung zu der Ehrung in Hauptstelle der Sparkasse Mülheim am Berliner Platz. „Die Sparkasse ist seit jeher sehr sportfreundlich und unterstützt den Mülheimer Sportbund hervorragend", sprach der MSB-Vorsitzende Wilfried Cleven den Verantwortlichen der Sparkasse einen Dank für die gute Zusammenarbeit aus.
Abermals bedachte der MSB alle Schulen, die im Rahmen des Wettbewerbs die Ränge eins, zwei oder drei belegten, mit einem – nach Platzierungen gestaffelten – Preisgeld. Die Ehrung nahm MSB-Sportwart Klaus Stockamp zusammen mit Patricia Geck, Sportabzeichen-Sachbearbeiterin beim MSB, vor. Die genauen Platzierungen erfuhren sowohl die Lehrkräfte als auch die Schülerinnen und Schüler erst vor Ort. Alles in allem machten wie im Jahr zuvor 21 Schulen beim Sportabzeichen-Wettbewerb mit.
Eine Sonderehrung seitens des MSB wurde dabei der Rembergschule zuteil: Sie erhielt für „besonderes Engagement um das Deutsche Sportabzeichen" ebenfalls einen Geldpreis. 
Zudem durfte die Hölterschule einen Sonderpreis entgegennehmen: Als Schule, die im Rahmen des bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerbs der Sparkassen-Finanzgruppe in der Kategorie „Kooperationen" zu den Gewinnern des Jahres 2018 zählt, bekam die Delegation der Hölterschule von Frank Werner, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Mülheim an der Ruhr, eine entsprechende Urkunde überreicht. Auch mit dieser Ehrung ist eine Prämie verbunden. 
Bürgermeisterin Ursula Schröder, die anlässlich der Sportabzeichen-Ehrung Glückwünsche im Namen der Stadt Mülheim an der Ruhr überbrachte, sprach allen am Wettbewerb beteiligten Schulen ein großes Lob aus: „Es ist nicht selbstverständlich, dass Schulen beim Breitensport mitmachen." An die Kinder und Jugendlichen gerichtet fügte sie hinzu: „Ihr seid alle Sieger, weil Ihr etwas Besonderes geleistet und dabei etwas für Eure Fitness und Gesundheit getan habt". Gleichzeitig dankte sie allen Sportabzeichenprüferinnen und -prüfern für deren Einsatz. 

Im vergangenen Jahr wurden in Mülheim insgesamt 3.196 „Fitnessorden" abgelegt. 2.808 davon – und damit 87,8 % – gehen auf das Konto von Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 17 Jahren. 

Die bestplatzierten Schulen 2018:

  • Gruppe A, Grundschulen mit 151 bis 250 Schülerinnen und Schülern: 1. Pestalozzi-Schule 102 Abzeichen/248 Schülerinnen und Schüler, 2. Städtische Gemeinschaftsgrundschule am Klostermarkt 86/221, 3. Astrid Lindgren-Schule 20/226.
  • Gruppe A, Grundschulen mit mehr als 250 Schülerinnen und Schülern: 1. Hölterschule 376/382, 2. Städtische Gemeinschaftsgrundschule am Oemberg 286/377, 3. Schildbergschule 215/323.
  • Gruppe B, Sekundarstufen I und II mit bis zu 500 Schülerinnen und Schülern: 1. Schule am Hexbachtal 58/420. 
  • Gruppe B, Sekundarstufen I und II mit mehr als 800 Schülerinnen und Schülern: 1. Städtisches Gymnasium Heißen 465/958, 2. Luisenschule 396/1.078, 3. Otto-Pankok-Schule 96/907.

Stand: 23.05.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel