Tengelmann richtet Holding neu aus: Zusammenarbeit mit der Stadt Mülheim für Entwicklung des bisherigen Standorts geplant

Stellungnahme zu den heutigen Unternehmensentscheidungen der Unternehmensgruppe Tengelmann von Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Wirtschaftsförderer Jürgen Schnitzmeier

Außenansicht auf die Zentrale der Unternehmensgruppe Tengelmann am Standort Mülheim an der Ruhr - Tengelmann

Die Holding der Unternehmensgruppe Tengelmann will sich im Jahr 2019 neu aufstellen und formuliert damit eine Antwort auf veränderte interne und externe Gegebenheiten. Das nun erarbeitete Grobkonzept des Unternehmens sieht vor, dass die Steuerung der Beteiligungen in Zukunft durch eine stärker strategisch ausgerichtete Holdinggesellschaft erfolgen wird. Diese soll sich vor allem auf die strategische Zusammenarbeit mit den Beteiligungen abseits des Tagesgeschäfts sowie die Erbringung ausgewählter Dienstleistungen für die Beteiligungsunternehmen konzentrieren. Die Gesellschaft soll an einem neuen Standort in Mülheim aufgebaut werden. Durch den geplanten Aufbau der Holding an einem neuen Standort werden umfangreiche Aufgaben zur Erhaltung von Gebäuden und sonstiger Infrastruktur am Standort Wissollstraße entfallen. Wie dies konkret aussehen soll und was die Planungen vorsehen, können Sie in der aktuellen Pressemitteilung von Tengelmann nachlesen.

Zu den heutigen Unternehmensentscheidungen der Unternehmensgruppe Tengelmann nehmen Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Wirtschaftsförderer Jürgen Schnitzmeier Stellung:

Oberbürgermeister Ulrich Scholten. Verwaltungsvorstand der Stadt Mülheim an der Ruhr.  22.10.2015 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein„Der Abbau von Arbeitsplätzen ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter natürlich immer eine furchtbare Nachricht und ich kann die Sorgen und Nöte der Betroffenen gut verstehen. Christian Haub hat mich in einem Telefonat über den Gesamtvorgang informiert und mir persönlich zugesichert, dass der Abbau so weit wie möglich sozial ausgewogen und in der selbstverpflichtenden Tradition des Familienunternehmens erfolgt. Und vor dem Hintergrund der auch weiterhin bestehenden engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen der Stadt und Tengelmann habe ich auch keinen Zweifel, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf das Wort von Christian Haub verlassen können. Als Oberbürgermeister stelle ich positiv fest, dass der Standort der künftigen Familienholding weiterhin Mülheim an der Ruhr sein soll. Wir haben gemeinsame Gespräche bezüglich der Nachfolgenutzung des Wissollcampus vereinbart, die ich schnellstmöglich gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung aufnehmen werde.“
Ulrich Scholten, Oberbürgermeister Mülheim an der Ruhr

Geschäftsführer der Mülheim  Business GmbH - Wirtschaftsförderung, Jürgen Schnitzmeier - Mülheim  Business GmbH„Der Abbau von 250 Arbeitsplätzen trifft die Stadt und den Wirtschaftsstandort Mülheim an der Ruhr gerade jetzt natürlich empfindlich. Dennoch sind die unternehmerischen Entscheidungen von Herrn Haub vor dem Hintergrund des Verkaufs der Kaiser’s/Tengelmann-Supermärkte nachvollziehbar, da alle anderen Unternehmen der Unternehmensgruppe als eigenständige Konzerne auch weiterhin erfolgreich ohne eine kostspielige Verwaltung fungieren können. Mit Blick nach vorne bietet der Rückzug vom Wissollcampus jedoch aus Sicht der Wirtschaftsförderung nunmehr auch die Chance zur Entwicklung eines hochwertigen Gewerbeparks mit räumlicher Nähe zur Hochschule Ruhr West und Ansiedlung von mehr als 250 innovativen Arbeitsplätzen. Außerdem ist der Standort optimal geeignet für den Bau des dringend benötigten Innovationszentrums als Nukleus für einen wissensbasierten Campus.“
Jürgen Schnitzmeier, Geschäftsführer Mülheim & Business GmbH Wirtschaftsförderung

Kontakt


Stand: 15.01.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel