WissensNacht Ruhr an der HRW in Mülheim und Bottrop

5.000 Interessierte erlebten Wissenschaft und Forschung zum Anfassen

Zur WissensNacht Ruhr an der HRW in Mülheim und Bottrop kamen rund 5.000 Wissensbegeisterte. An beiden Campus erwartete die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit interessanten Experimenten und lehrreichen Laborbesuchen. Der Regionalverband Ruhr (RVR) organisiert die Entdeckertour durch die Welt der Wissenschaft mit Förderern und Partnern zum dritten Mal.

WissensNacht Ruhr an der HRW in Mülheim und Bottrop: 5.000 Interessierte erlebten Wissenschaft und Forschung zum Anfassen - HRW

Fotos: HRW

Prof. Dr.-Ing. Susanne Staude, HRW Vizepräsidentin für Studium und Lehre, war mit dem Besucherandrang und dem Interesse der kleinen und großen Besucherinnen und Besucher sehr zufrieden: „Wir freuen uns, dass so viele Gäste den Weg zu uns an die Hochschule nach Mülheim an der Ruhr und Bottrop gefunden haben. Gemeinsam mit unseren Partnern wollten wir Bürgerinnen und Bürgern - aber vor allem auch Kindern und Jugendlichen - das Thema Wissenschaft näher bringen und Experimente zum Anfassen anbieten. Das ist uns sehr gut gelungen.“

WissensNacht Ruhr an der HRW in Mülheim und Bottrop: 5.000 Interessierte erlebten Wissenschaft und Forschung zum Anfassen. Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Prof. Dr.-Ing. Susanne Staude, HRW Vizepräsidentin für Studium und Lehre waren begeistert. - HRW

Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Prof. Dr.-Ing. Susanne Staude, HRW Vizepräsidentin für Studium und Lehre hatten ebenfalls sichtlich Spaß bei der WissensNacht Ruhr.

Die HRW am Campus Mülheim beging die WissensNacht Ruhr gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut (MPI) für Chemische Energiekonversion, dem MPI für Kohlenforschung, dem IWW Zentrum Wasser, dem Mülheimer zdi Netzwerk mit der Luisenschule sowie den Neugierologen vom Haus der kleinen Forscher. Mitmachaktionen wie der Bau von Luftkissenfahrzeugen, Experimente rund ums Wasser, die Herstellung von Solarzellen aus Früchtetee, Carrerabahn- und ein Modellautowettrennen, eine Reise in die Welt der Atome und Moleküle, Bastelangebote, Kindermusik zum Mitrocken mit der Pia-Nino Band, eine Besichtigung verschiedener HRW Labore sowie Kurzvorträge zu Wissenschaftsthemen begeisterten die Gäste. Darüber hinaus wurden ein Escape Room angeboten, zwei Wissenschaftsshows, von denen eine Show in Kooperation des zdi-Netzwerkes Mülheim (in Trägerschaft der Mülheim & Business GmbH) mit der Luisenschule durchgeführt wurde, ein Wissensquiz, Führungen und eine Campus Rallye angeboten, die einen interessanten Blick hinter die Kulissen der jungen Hochschule gewährten. 

WissensNacht Ruhr an der HRW in Mülheim und Bottrop: 5.000 Interessierte erlebten Wissenschaft und Forschung zum Anfassen. Der Fahrsimulator machte ebenfalls richtig Spaß. - HRW

Jugendliche konnten sich unter anderem an einem Fahrsimulator ausprobieren.

Auch der HRW Campus Bottrop war bei der WissensNachtRuhr von 16 bis 20 Uhr mit vielen interessanten Programmpunkten vertreten. Die Gäste erhielten einen Einblick in die Welt der Klima- und Kältetechnik, konnten die Stromversorgung im Modellhaus per Computer steuern, verschiedene Labore besichtigen, einen Virtual- und Augmented-Reality Demonstrator erleben, mit dem man virtuelle Entspannung und verschiedene Lehr-/Lernszenarien erleben kann sowie einen Fahrsimulator ausprobieren und an der Programmierung von Spielzeugrobotern experimentieren. Außerdem war das HRW FabLab geöffnet und Studierende stellten eine selbst entwickelte App und verschiedene Abschlussarbeiten vor.

Geboten wurden bei der WissensNacht Ruhr 2018 insgesamt 250 Programmpunkte an
27 verschiedenen Standorten in der Metropole Ruhr, darunter Mitmachaktionen, Workshops, Ausstellungen, Experimente, Vorträge, Laborführungen, Exkursionen und Science Cafés. Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen in 2014 und 2016 mit mehr als 10.000 Besuchern ist die WissensNacht Ruhr mittlerweile ein etabliertes Format.

Weitere Infos gibt es unter www.wissensnacht.ruhr und auf der Seite der Hochschule Ruhr West.


Stand: 01.10.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel