Bildungsnetzwerk MH/0/25 geht online

Bildungsnetzwerk MH/0/25 geht online

Im Rahmen des Mülheimer Bildungsnetzwerks MH/0/25 arbeiten zahlreiche Bildungspartner*innen Hand in Hand, um Kinder, Jugendliche und ihre Eltern zu unterstützen. Eine neue Webseite macht diese Arbeit nun sichtbarer.

MH/0/25 - Stärken stärken, Bildung fördern - MH/0/25MH/0/25: Dahinter verbirgt sich das stadtweite Netzwerk an Bildungspartner*innen mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen einen gerechten Zugang zu Bildung zu ermöglichen und bei der Entfaltung ihrer individuellen Potenziale zu unterstützen. Kommunale Netzwerke, die alle relevanten Bildungspartner*innen einbeziehen und verbinden, können bessere Bedingungen für die Bildung von Kindern und Jugendlichen herstellen.

Ganz in diesem Sinne arbeiten in Mülheim an der Ruhr bereits seit vielen Jahren verschiedenste städtische und nicht-städtische Bildungseinrichtungen, von Kitas und Schulen über Stadtbibliothek, Kunstmuseum und Theater bis hin zu Wohlfahrtsverbänden und freien Träger*innen, eng zusammen. Jennifer Jaque-Rodney, Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen und Leiterin des  Familienhebammenteams in Mülheim an der Ruhr, verdeutlicht dies an einem Beispiel: „Um Familien nach unserer Begleitung bis zum dritten Lebensjahr des Kindes einen sinnvollen Übergang zu weiterführenden Angeboten zu ermöglichen, verständigen wir uns im Team. Das Netzwerk Frühe Hilfen ermöglicht uns, den Familien eine passgenaue weitere Begleitung und Beratung anzubieten. Zu den weiterführenden Angeboten gehören beispielsweise die Frühförderstelle oder das Sozialpädiatrische Zentrum, wo die Betreuung, wenn gewünscht, weitergeführt werden kann.“ Auch Nicole Nussbicker, Geschäftsführerin des Mülheimer Sportbundes, hebt die positiven Effekte der Netzwerkarbeit hervor: „Wir als Mülheimer Sportbund e. V. sind begeistert von dem großen Bildungsnetzwerk MH/0/25. Durch die vielen Kontakte konnten wir unsere Sportangebote für die Zielgruppen spezifizieren, verändern und auch neue Projekte ins Leben rufen.“
2019 wurden diese bereits gewachsenen Netzwerkstrukturen im Rahmen eines von der Stadt angestoßenen und in engem Austausch mit den beteiligten Bildungspartner*innen vorangetriebenen Prozesses unter einer neuen Dachmarke zusammengeführt: MH/0/25 – Stärken stärken, Bildung fördern. Ein erklärtes Ziel dieses gemeinsam begonnenen Weiterentwicklungsprozesses: Die Beratungs- und Unterstützungsangebote des Netzwerks sichtbarer und so für alle Eltern, Kinder und Jugendliche erreichbarer machen.

Neue Webseite bündelt sämtliche Informationen rund um MH/0/25

Zu diesem Zweck wurde eine neue Webseite ins Leben gerufen, die nun unter https://www.mh025.de online ist und sämtliche Informationen rund um MH/0/25 abbildet. Diese bietet interessierten Eltern sowie ihren Kindern einen Überblick über alle relevanten Anlaufstellen und Angebote in Mülheim – übersichtlich und nach Altersphasen sortiert. Filterkategorien erlauben darüber hinaus auch eine gezieltere thematische Suche, zum Beispiel zu den Bereichen Bewegung, Kultur oder Sprache. Neben den Familien richtet sich die Webseite auch an alle im Bildungsnetzwerk MH/0/25 aktiven Fachkräfte. Sei es um ein passendes Angebot im Rahmen eines Beratungsgesprächs zu finden oder einen allgemeinen Überblick über die Bildungslandschaft und aktuelle Neuigkeiten zu bekommen – die neue Webseite stellt hier eine zentrale Informationsquelle dar. 

Im Rahmen der Erstellung der Webseite sowie begleitend einer neuen Infobroschüre und Flyern für die verschiedenen Altersphasen hat sich im Netzwerk ein Team formiert, das den Prozess redaktionell gestaltet. Neben Jaque-Rodney und Nicole Nussbicker gehört diesem Redaktionsteam MH/0/25 auch Inga Schlemmer an, Leiterin der Evangelischen Familienbildungsstätte: „Ich verstehe MH/0/25 als Verpflichtung und Chance: in das Netzwerk zu geben und aus dem Netzwerk zu schöpfen. So kann es noch besser gelingen, unserem Auftrag, für die Familien in dieser Stadt da zu sein, gerecht zu werden.“ Auch Sekine Günes, Koordinatorin des Bildungsnetzwerks MH/0/25, sieht viele Vorteile in der neuen Webseite: „Interessierte Familien sowie Fachkräfte profitieren gleichermaßen von dem digitalen Angebot. So können wir effektiv und gewinnbringend für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern in Mülheim an der Ruhr zusammenarbeiten“.

OB bekräftigt erneut Bedeutung der Netzwerkarbeit in Mülheim

Anlässlich des Starts der MH/0/25-Webseite bekräftigt Oberbürgermeister Marc Buchholz erneut die Bedeutung der Netzwerkarbeit in Mülheim. „Das Mülheimer Bildungsnetzwerk MH/0/25 ist ein gemeinsames Werk von zahlreichen Mülheimer Netzwerkpartner*innen. Dank der guten Kooperationskultur vor Ort gelingt es, auch unter finanziell schwierigen Rahmenbedingungen, eine derart breite Palette an Unterstützungsangeboten anzubieten. Mit ihrer Arbeit leisten die Bildungspartner*innen einen wichtigen Beitrag für erfolgreiche Bildungswege und Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen“, betont Buchholz. Die neue Webseite macht diese Arbeit nun einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich.
Für inhaltliche Rückfragen steht Sekine Günes unter unten genannten Kontaktdaten gerne zur Verfügung.  

Das Mülheimer Bildungsnetzwerk MH/0/25 wird gefördert im Rahmen des Landesprogramms "kinderstark - NRW schafft Chancen."

Die Imagebroschüre des Bildungsnetzwerks sowie Infoflyer sind dem Beitrag als pdf-Dateien beigefügt.

Kontakt

Kontext


Stand: 05.05.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel