Bürgeramt bekommt zusätzliche Mitarbeitende

Bürgeramt bekommt zusätzliche Mitarbeitende

Das Bürgeramt bittet darum, Termine zu löschen, die nicht wahrgenommen werden können. „Wir haben dann die Möglichkeit, sie kurzfristig online wieder freizugeben“, sagt Mera Kabashaj, Leiterin des Bürgeramts. „Außerdem sollten Mülheimer*innen bitte nicht mehrere Termine für nur eine Dienstleistung buchen. Die Falschbuchungen bedeuten für die Mitarbeitenden einen großen Arbeitsaufwand.“

Den möchte das Bürgeramt aktuell vermeiden, denn es fehlt Personal. Mehrere Stellen müssen neu besetzt werden, zusätzlich fallen Mitarbeitende durch Krankheit oder Urlaub aus. „Dem werden wir in den nächsten Wochen und Monaten durch externe Einstellungen sowie interne Besetzungen entgegenwirken“, sagt Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort. „Nach intensiver Einarbeitung der neuen Kolleg*innen weiten wir das Terminangebot im Bürgeramt wieder aus.“

Bis dahin gilt:

Wer im Bürgeramt etwas erledigen muss, braucht dafür einen Termin. Dieser lässt sich über die Online-Terminvergabe buchen. Bei dringenden Anliegen, bittet das Bürgeramt darum, eine Nachricht über das Kontaktformular des Bürgeramts zu schicken. Das Team sichtet die Anliegen, sortiert sie nach Dringlichkeit und arbeitet sie dann ab.

„Eine große Hilfe wäre es, wenn Bürger*innen uns zusammen mit ihrem Anliegen über das Kontaktformular ihre persönlichen Daten inklusive Telefonnummer übermitteln, damit wir möglichst einfach und schnell mit ihnen Kontakt aufnehmen können“, sagt Kabashaj. „Außerdem erleichtert es uns die Arbeit, wenn wir wissen, für wann etwas benötigt wird – also zum Beispiel die Angabe des Datums für den Urlaub, für den ein neuer Pass gebraucht wird.“ Ganz wichtig dabei: Berücksichtigt werden können wirklich nur Anliegen, die keinen Aufschub dulden.

Für die Online-Terminvergabe stellt das Bürgeramt jeweils ein gewisses Grundkontingent an Terminen auf die Internetseite. Je nachdem, wie viele Mitarbeitende gerade im Einsatz sind, werden jeweils am frühen Morgen zusätzliche Termine freigeschaltet. Aktuell ist das leider nicht jeden Tag möglich.

Viele Anliegen lassen sich mittlerweile aber auch online erledigen:

► Führungszeugnisse, Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister 

► Bei Verlust, Mitteilung über die vergebene Steuer-ID

► Online KFZ-Zulassung und -Abmeldung (i-KFZ)

► KFZ-Kennzeichen Reservierungen

► Status zum Bankbrief (KFZ) abfragen 

► Bearbeitungsstatus des Personalausweises oder Reisepasses prüfen

► Bearbeitungsstatus eines Führerscheins prüfen

► Online-Terminvereinbarung

► Freischaltung des Personalausweises für Online-Dienstleistungen

„Zukunftsorientiert sind wir dabei, dieses Angebot stetig weiter auszubauen“, sagt Steinfort. Für die Mülheimer*innen ist es praktisch, weil sie ihre Anliegen von Zuhause aus erledigen können. Dem stark gefragten Bürgeramt bringt es Entlastung.“

Kontakt


Stand: 25.07.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel