Die Stadt und die Stadtgesellschaft sind auf die Unterstützung für die Ukraine-Flüchtlinge vorbereitet

Die Stadt und die Stadtgesellschaft sind auf die Unterstützung für die Ukraine-Flüchtlinge vorbereitet

„Mit Fassungslosigkeit und großer Sorge blicken wir auf die Entwicklungen in der Ukraine. Unser Mitgefühl gilt den Bürgerinnen und Bürgern dieses Landes und den vielen Familien, die bereits Angehörige durch dieses sinnlose Blutvergießen verloren haben, ganz gleich, wo sie sich befinden“, so beschreibt Oberbürgermeister Marc Buchholz das, was ihn persönlich und mit ihm viele Bürger*innen Mülheims derzeit empfinden.

Viele von Ihnen fragen sich, was sie aktuell tun können, um zu helfen, um Hilfsgüter zu versenden, Spenden auf den Weg zu bringen oder vor Ort den hier ankommenden Flüchtlingen beizustehen.

Die ehrenamtlichen Hilfen vor Ort (keine Sachspenden) hier in Mülheim werden vom Centrum für bürgerschaftliches Engagement, unserem CBE koordiniert.
E-Mail: ukraine-hilfe@cbe-mh.de

Auch die Wohlfahrtsverbände der Stadt organisieren und sprechen sich ab, wie die Hilfe und Unterstützung hier vor Ort, aber auch bei unseren osteuropäischen Nachbar*innen im Grenzgebiet zur Ukraine gestaltet werden kann.

Wie bei der Mahnwache zugesagt, geben wir an dieser Stelle den Kontakt von
Dr. Andrej Kostenko, dessen Familie gerade in Kiew ausharrt, weiter:
E-Mail: kgorbatsch@gmail.com

Mülheim auf die Unterstützung für  Geflüchtete aus der Ukraine vorbereitet - Canva

Hinsichtlich der Aufnahme von eventuell bei uns ankommenden Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine sind wir vorbereitet. Die Fachbereiche arbeiten unter der Federführung des Sozialdezernates daran, zusätzlich zu den bestehenden Unterkünften weitere Unterbringungsmöglichkeiten zu schaffen. Die Koordinierung der Aufnahmen von Geflüchteten erfolgt zunächst über die EU, den Bund und die Länder; die formalen Verfahren stehen aber noch nicht fest; wir rechnen täglich mit weiteren Informationen.

Geflüchtete Menschen, die Sozialhilfe in Form von einer Unterbringung, medizinische Versorgung oder andere wirtschaftliche Hilfen benötigen, melden sich am besten zunächst bei der Ausländerbehörde (Leineweberstraße 18-20, 45468 Mülheim an der Ruhr) und anschließend beim Sozialamt (Ruhrstraße 1, 45468 Mülheim an der Ruhr).

Wenn Sie auf der Suche nach einer Unterbringungsmöglichkeit in der Stadt Mülheim an der Ruhr sind, wenden Sie sich bitte an die Zentrale Wohnungsfachstelle.

Stadt Mülheim an der Ruhr, Sozialamt
Zentrale Wohnungsfachstelle
Ruhrstraße 1, 45468 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 455-5796
E-Mail: Wohnungsfachstelle@muelheim-ruhr.de

Sollten in den Wochenend- oder Nachtstunden ukrainische Geflüchtete im Stadtgebiet von Mülheim an der Ruhr angetroffen werden, die keine Unterkunft haben, so informieren Sie bitte die Leitstelle der Feuerwehr unter 112.

Fragen und Antworten zur Rechtslage für Ukrainerinnen, die nach Deutschland flüchten - Online Redaktion - Referat I - Jasmin Kramer

Fragen und Antworten zur Rechtslage für Ukrainer*innen, die nach Deutschland flüchten

Aktuell erreichen uns viele Fragen zu den Auswirkungen des Kriegs gegen die Ukraine. Da die aktuelle Lage sehr dynamisch ist, bitten wir darum, sich auf den Internetseiten des Bundesministerium des Inneren und für Heimat, sowie dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zu informieren. Die Informationen werden den jeweiligen Erkenntnissen und Lage angepasst.

Aktuell liegen noch keine Erkenntnisse vor, ob und in welchem Umfang wir mit Zuweisungen zu rechnen haben. Erste Beobachtungen zeigen, dass die aus der Ukraine flüchtenden Menschen vor allem in den zum NATO-Gebiet gehörenden Nachbarstaaten zu ihrer Heimat Schutz suchen wollen und hoffen, möglichst schnell wieder nach Hause zurückkehren zu können. Anders als im Jahr 2015 gehört Deutschland nicht zum primären Wunschziel. Aber selbstverständlich werden wir auch dieses Mal in Mülheim jeder Schutzsuchenden Person Hilfe und Obdach anbieten.

Fragen und Antworten zur Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten

Welchen rechtlichen Status haben Geflüchtete aus der Ukraine?

Die Rechtssituation ist im Moment noch dynamisch. Aktuelle Informationen gibt es auf der Seite des Bundesinnenministeriums auf Deutsch: www.bmi.bund.de

Und auf der Seite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge auf Russisch und Ukrainisch: www.bamf.de

Bei mir sind privat Flüchtlinge angekommen. Was sind die nächsten Schritte? 

Bitten Sie die Geflüchteten dringend, sich zeitnah bei der Ausländerbehörde zu melden.

Anschrift:
Leineweberstraße 18-20
45468 Mülheim an der Ruhr 

Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag von 9.00 bis 11.00 Uhr
  • Donnerstag 8.00 bis 11.30  und 14.00 bis 16.00 Uhr 

Um mehrfache Vorsprachen zu vermeiden, empfiehlt  sich eine erste Kontaktaufnahme per E-Mail unter abh.ukraine@muelheim-ruhr.de.

Ich bin aus der Ukraine geflüchtet und brauche eine Unterkunft. An wen kann ich mich wenden?

Bitte melden Sie sich bei der Zentralen Wohnungsfachstelle des Sozialamtes 
Ruhrstraße 1, 45468 Mülheim an der Ruhr  
Telefon: 0208 / 455-5961 (Telefonisch erreichbar von 8 bis 16 Uhr)
E-Mail: Wohnungsfachstelle@muelheim-ruhr.de

Ich brauche materielle Unterstützung. An wen kann ich mich wenden?

Bitte melden Sie sich bei der Ausländerbehörde an. Nach der Anmeldung bei der Ausländerbehörde schreiben Sie bitte eine E-Mail an: versenden

Bitte geben Sie die folgenden Daten an:

  • Name
  • Geburtsdatum
  • familiäre Verknüpfung der Personen/ Verwandtschaft zwischen den Personen (wer ist mit wem wie verwandt)

Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen, um einen Termin abzustimmen.

Ich brauche eine Ärztin oder einen Arzt. Wer kann mir helfen?

Bitte melden Sie sich bei der Ausländerbehörde.
Nach der Registrierung erhalten Sie Zugang zur medizinischen Versorgung.
In sehr dringenden medizinischen Notfällen wenden Sie sich bitte an die Feuerwehr. Telefonnummer: 112

Notdienst Erwachsene
Unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer: 116 117 erreichen Sie den ärztlichen und zahnärztlichen Bereitschaftsdienst.

Notfallpraxis (keine Zahnärztlichen Notfälle)
Kassenärztliche Notfallpraxis im St. Marien Hospital (www.contilia.de), 
Kaiserstraße 50
45468 Mülheim an der Ruhr

Öffnungszeiten:

  • Montag von 19 bis 22 Uhr
  • Dienstag 19 bis 22 Uhr
  • Mittwoch 14 bis 22 Uhr
  • Donnerstag 19 bis 22 Uhr
  • Freitag  von 14 bis 22 Uhr
  • samstags, sonn- und feiertags von 9 bis 22 Uhr

Der Kinderärztliche Notdienst ist am Evangelischen Krankenhaus Oberhausen (eko.de) angesiedelt:

Notdienstpraxis im EKO
Virchowstraße 20
46047 Oberhausen
Telefon: 0208 / 881-1308

Die KV-Notdienstpraxis für Kinder und Jugendliche ist übergangsweise ins Haus C, 3. Etage, umgezogen.

  • Montag, Dienstag, Donnerstag 19 bis 21 Uhr               
  • Mittwoch, Freitag 16 bis 20 Uhr               
  • Samstag, Sonntag, Feiertage 10 bis 14 Uhr und 16 bis 20 Uhr

Die Abrechnung der Behandlungskosten erfolgt zunächst auf eine private Rechnung oder Krankenversicherung. Wenn eine Bezahlung nicht möglich ist, kann ebenfalls nach erfolgter Registrierung bei der Ausländerbehörde eine Erstattung beim Sozialamt beantragt werden.

Ich benötige Medikamente oder eine Impfung.

Die meisten Medikamente sind in Deutschland verschreibungspflichtig.
Deshalb muss zuvor eine ärztliche Praxis aufgesucht werden. 

Wo finde ich weitere Beratungsmöglichkeiten?

Die Flüchtlingsberatungsstellen beraten nach der Ankunft in Mülheim, helfen bei den ersten Schritten in der Kommune (Anmeldung, Sozialleistungen, Gesundheitsthemen, Wohnraum, Schulbesuch, Kinder) und erläutern die aufenthaltsrechtlichen Möglichkeiten, die Ukrainer*innen derzeit in Deutschland haben (vor allem in Bezug auf Vor- und Nachteile der Optionen, Asylantrag ja/nein, Zugang zum Arbeitsmarkt) - Dolmetscher*innen stehen zur Verfügung.

Weiterführend schließen sich dann auch die Angebote der Migrationsberatung für Erwachsene, des Jugendmigrationsdienstes, der Integrationsagenturen und der Ausreise- und Perspektivberatung an.

Hier finden Sie eine Übersicht.

Muss mein Kind in die Schule gehen?
Wie finde ich einen Schulplatz?

In Mülheim wohnhafte Kinder im Alter ab 6 Jahren sind schulpflichig.
Bitte melden Sie sich im Kommunalen Integrationszentrum, dort erhalten Sie weitere Informationen: 

Kontakt:

  • Fikret Vural, Telefon: 0208 / 455-4573, E-Mail: versenden
  • Holger Krüger, Telefon: 0280 / 455-4572, E-Mail: versenden 
  • Eda Kesici, Telefon: 0208 / 455-4788, E-Mail: versenden
  • Kira Kirchhoff (auch englischsprachige Beratung), Telefon: 0208 / 455-4569, E-Mail: versenden

Termine nur nach Vereinbarung.

 

Ich habe mein Haustier aus der Ukraine mitgebracht. Was muss ich tun?

Haustiere, vor allem Hunde, Katzen und Frettchen, sind zum aktuellen Zeitpunkt quarantänepflichtig, das bedeutet: Sie müssen für eine bestimmte Zeit sicher untergebracht werden, damit sie keine Krankheiten übertragen. Darum kümmert sich das Veterinäramt. Die genauen Rahmenbedingungen unterscheiden sich jedoch je nach Tierart. Wenn Sie eine konkrete Frage zu ihrem Haustier haben, melden Sie sich bitte bei der Veterinärin Frau Dr. Schwalenstöcker-Waldner (Heike.Schwalenstoecker-Waldner@muelheim-ruhr.de)

Für Helfer*innen:

Wo und wie kann ich mich engagieren?

Die ehrenamtlichen Hilfen vor Ort (keine Sachspenden) hier in Mülheim werden vom CBE Centrum für bürgerschaftliches Engagement koordiniert.

CBE Centrum für bürgerschaftliches Engagement e. V.
Wallstraße 7
45468 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 97068-0
Fax: 0208 / 97068-19

Telefonisch erreichbar von Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr.
E-Mail: ukraine-hilfe@cbe-mh.de

Ich bin Arzt oder Ärztin und möchte in Mülheim medizinisch helfen.

Bitte melden Sie sich beim CBE Centrum für bürgerschaftliches Engagement.

Ich möchte eine Wohnung kostenfrei zur Verfügung stellen.

Wohnraumangebote richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail an:
Wohnungsfachstelle@muelheim-ruhr.de

Die Wohnungsangebote werden gesammelt. Bei etwaigen Bedarfen kommt die Stadt Mülheim an der Ruhr auf die Eigentümer*innen zu. Von Angeboten einzelner Zimmern bitten wir derzeit abzusehen. Die Erklärung ist, dass auch eine Fürsorgepflicht gegenüber den Geflüchteten gewährleistet werden muss.

Sachspenden

Die Stadt Mülheim nimmt keine Sachspenden entgegen.
Es gibt aber an vielen Stellen die Möglichkeit, Sachen oder Geld zu spenden.

 

Ich kann ehrenamtlich übersetzen. Wo kann ich mich melden?

Das Kommunale Integrationszentrum sucht und vermittelt Ehrenamtliche als sogenannte Laien-Sprachmittler für Gespräche bei Schule, Beratungsstellen oder Behörden (keine privaten Anlässe). 
Die Laien-Sprachmittler*innen werden qualifiziert und begleitet. Bitte melden Sie sich bei Herrn Vural unter 0208 - 455 4573. 
Weitere Details hier
 

Ich bin sprachkundig (ukrainisch, russisch) und möchte helfen. Wo kann ich mich engagieren?

Das Centrum für bürgerschaftliches Engagment e.V. (CBE) sucht Sprachkundige (ukrainisch, russisch) für die ehrenamtliche Alltagsbetreuung der Geflüchteten an den Sammelunterkünften und fürverschiedene Veranstaltungen und Anlässe.  Kontakt: Alina Kauert 
Tel: 0208 970 6823, ukraine-hilfe@cbe-mh.de
Infos: www.cbe-mh.de
 

 

 

Kontakt

Kontext


Stand: 18.03.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel