Archiv-Beitrag vom 09.04.2018Straßen.NRW: Wedauer Brücke nur einspurig befahrbar

Auswirkungen auf Mülheimer Straßenverkehr möglich

Logo des Landesbetriebs Straenbau Nordrhein-Westfalen - Straen.NRW - Straen.NRWDie Wedauer Brücke in Duisburg ist ab Montag (9.4.) nur noch einspurig befahrbar. Auch der Geh- und Radweg in Fahrtrichtung Wedau ist gesperrt. Der Verkehr zwischen Bissingheimer Straße und Werkstättenstraße wird mit einer Ampel geregelt. Straßen.NRW beginnt dann mit der zweiten Phase der Sanierungsarbeiten. Das kann auch Auswirkungen auf den Mülheimer Straßenverkehr haben.

In den kommenden sechs Monaten sollen folgende Arbeiten ausgeführt werden:

  • Der Belag des kombinierten Geh- und Radwegs wird komplett erneuert.
  • Die vorhandenen Brückengeländer werden durch eine höhere Konstruktion ersetzt. So soll auch für Radfahrer der notwendige Schutz gewährleistet werden.
  • Im Bereich der Gleise wird ein so genannter Berührungsschutz errichtet. Diese etwa 1,80 Meter hohe Konstruktion aus durchsichtigem Kunststoff soll verhindern, dass Gegenstände auf die unter der Brücke verlaufenden Gleise fallen können oder mit den Hochspannungsleitungen der Bahn  in Berührung kommen.
  • Sanierungsarbeiten an der Stahltragwerkskonstruktion des Bauwerks.
  • Kleinere Reparaturarbeiten an Asphaltbereichen im Bereich der Brücke.

Straßen.NRW investiert in die Sanierung der Wedauer Brücke 1,4 Millionen Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.strassen.nrw.de.


Weitere Infos

Stand: 09.04.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel