Archiv-Beitrag vom 31.03.2020Die Gewerbeabteilung informiert über die Aktualisierung der Coronaschutzverordnung

Archiv-Beitrag vom 31.03.2020Die Gewerbeabteilung informiert über die Aktualisierung der Coronaschutzverordnung

Die Coronaschutzverordnung wurde geändert; die Änderung ist heute (31.3.) in Kraft getreten. Nun gibt es auch Klarheit zu den Eiscafés (dürfen liefern und Außer-Haus verkaufen). Zudem haben sich die Ahndungsmöglichkeiten (Straftat/Ordnungswidrigkeit) geändert. Bußgeldkatalog folgt…

Die Gewerbeabteilung informiert über die Aktualisierung der Coronaschutzverordnung, die heute (31.3.) in Kraft getreten ist:

Wesentliche Änderungen:

  • Für alle Verkaufsstellen/Wochenmärkte etc., die laut Verordnung geöffnet haben dürfen, gilt nun: Die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Kunden darf eine Person pro zehn Quadratmeter der für Kunden zugänglichen Lokalfläche nicht übersteigen.
  • Untersagt ist ab sofort der Verzehr von Lebensmitteln in einem Umkreis von 50 Metern um die Verkaufsstellen (Lebensmittelgeschäft, Kioske, Bäckereien usw.), in der die Lebensmittel erworben wurden.
  • Im Falle einer ärztlich bestätigten Notwendigkeit (Attest, Verordnung, Rezept oder ähnliches), die nicht älter als drei Monate ist, dürfen therapeutische Dienstleister trotz der Kontaktnähe zum Kunden unter Einhaltung strenger Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen tätig werden. 
  • Heilpraktiker dürfen ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Gleiches gilt für Tätigkeiten der ambulanten Pflege und Betreuung im Sinne des SGB V, SGB IX und SGB XI.
  • Gewerbsmäßige Personenbeförderung in Personenkraftwagen ist ausdrücklich erlaubt. Neben strikter Beachtung der allgemeinen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen ist auf eine möglichst kontaktarme Abwicklung des Fahrauftrags zu achten.
  • Eiscafés sind geschlossen zu halten. Sie dürfen nun aber ausdrücklich liefern. Auch ein Außer-Haus-Verkauf ist möglich, wenn die erforderlichen Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1, 5 Metern gewährleistet sind. Der Verzehr ist innerhalb eines Umkreises von 50 Metern um das Eiscafé untersagt.

Weitere Informationen erhalten Sie ach auf unserer Corona-Seite oder telefonisch unter 02 08 / 4 55 - 22. Sie erreichen die Gewerbeabteilung per E-Mail unter gewerbe@muelheim-ruhr.de.

Kontakt


Weitere Infos

Stand: 31.03.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel