Klassikstars in abwechslungsreicher neuer Konzertsaison

Am Montag, 27. April 2020, beginnt der Vorverkauf für die neue Saison der Sinfoniekonzerte. Internationale Klassikstars präsentieren in der Spielzeit 2020/21 ein vielseitiges, hochkarätiges Programm.

Nachdem die aktuelle, sehr erfolgreiche Saison aufgrund der Corona-Krise vorzeitig beendet werden musste, freut sich das Theater- und Konzertbüro jetzt umso mehr, die Konzerte der neuen Spielzeit vorstellen zu können. 

Die Neue Philharmonie Westfalen ist am 19. Februar 2021 unter der Leitung ihres Chefdirigenten Rasmus Baumann zu Gast in Mülheim. - Neue Philharmonie WestfalenPedro MalinowskiDie Neue Philharmonie Westfalen ist am 19. Februar 2021 unter der Leitung ihres Chefdirigenten Rasmus Baumann zu Gast in Mülheim. (Foto: Pedro Malinowski)

Den Anfang macht das renommierte Bachorchester zu Leipzig am 2. Oktober mit dem Kanon von Pachelbel und Konzerten von Boccherini, Bach und Vivaldi. Im Konzert „Musik der Zukunft“ setzen sich die Bochumer Symphoniker spannungsvoll mit dem Visionär Beethoven, seiner 8. Sinfonie und deren innovativen Impulsen auseinander. Ein besonderer Höhepunkt des Konzertjahres ist das Weihnachtskonzert am 3. Adventssonntag: Das Concerto Köln wird gemeinsam mit dem Niederländischen Kammerchor unter der Leitung von Peter Dijkstra die schönsten Arien und Choräle aus dem Weihnachtsoratorium erklingen lassen. 
2021 ist mit der Philharmonie Lemberg das traditionsreichste Orchester Galiziens zu Gast in Mülheim. In diesem Konzert werden sich gleich drei junge Klavierstars mit Klavierkonzerten von Mendelssohn Bartholdy, Mozart und Beethoven präsentieren. Sie sind die Preisträgerinnen und Preisträger des Geza-Anda-Wettbewerbs, der oft als härtester Klavierwettbewerb der Welt bezeichnet wird. Als vielversprechende Geigerin der Zukunft gilt die junge spanische Violinsolistin Maria Dueñas, die gemeinsam mit der Neuen Philharmonie Westfalen romantische Klanggemälde um das Violinkonzert von Max Bruch entwerfen wird. Neue Perspektiven eröffnen sich beim Konzert des Deutschen Kammerorchesters Berlin. Dort präsentiert Ödön Racz, der international bekannte Solo-Kontrabassist der Wiener Philharmoniker, sein Instrument in einem abwechslungsreichen Programm. Der Zauber der Belle Époque lebt auf, wenn die Philharmonie Baden-Baden unter Leitung ihres Chefdirigenten Pavel Baleff mit dem Pianisten Christoph Soldan Werke aus dieser faszinierenden Ära aufführt. 

Ödön Racz, international bekannter Solo-Kontrabassist der Wiener Philharmoniker - Max ParovskyÖdön Racz, international bekannter Solo-Kontrabassist der Wiener Philharmoniker. (Foto: Max Parovsky)

Erstmalig präsentiert das Theater- und Konzertbüro auch ein Familienkonzert für musikbegeisterte Kinder und Erwachsene, die bei der „Expedition Tuba“ mit dem jungen Tubisten Péter Lajos Kánya und dem Pianisten Till Hoffmann auf große Reise gehen. 

Inzwischen erfreuen sich die Mülheimer Sinfoniekonzerte auch überregional wachsender Beliebtheit. Das Publikum schätzt neben dem hervorragenden Programm besonders die Interviews unmittelbar vor den Konzerten, in denen die Solistinnen und Solisten faszinierende Einblicke in ihre Welt geben.

Vorverkauf Konzertsaison 2020/21
Wann: Ab Montag, 27. April 2020
Wo: Touristinfo (mit geänderten Öffnungszeiten), Schollenstraße 1, 45468 Mülheim an der Ruhr und bei allen reservix-Vorverkaufsstellen. 
Online: muelheim-theater-konzertbuero.reservix.de
Abonnements: Nur beim Theater- und Konzertbüro, Claudia Link, 
Telefon: 0208 /455-4114, Montag bis Freitag, 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Kontakt


Stand: 24.04.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel