Die Stadtverwaltung wird nach dem 4. Mai den Publikumsverkehr "partiell" wieder zulassen

Die Stadtverwaltung wird nach dem 4. Mai den Publikumsverkehr partiell wieder aufnehmen. Das teilte der Krisenstabsleiter, Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort nach der Krisenstabssitzung am 21. April mit. Details hierzu werden derzeit erarbeitet.
Die rund 3000 Pässe und Personalausweise, die momentan abholbereit vorliegen, können im Bürgeramt bereits ausgegeben werden. Allerdings nur mit vorheriger Terminvereinbarung.

1915 wurde das Mülheimer Rathaus eröffnet  entworfen vom Architektenduo Großmann und Pfeiffer, das über zehn weitere Bauten in Mülheim entwarf, die aus dem heutigen Stadtbild nicht wegzudenken sind. - Copyright: Volker Flecht

„Eine vollständige Öffnung der Verwaltungsdienststellen wird es bis auf weiteres aber nicht geben, denn oberstes Ziel muss weiterhin sein, Ansteckungsgefahren zu minimieren,“ so Stadtpressesprecher Volker Wiebels. „Die meisten Leistungen können problemlos über Terminvergaben erbracht werden.“
Im Übrigen stellt Stadtdirektor Dr. Steinfort fest, dass die Verwaltung auch ohne regulären Publikumsverkehr in den vergangenen Wochen natürlich weiter gearbeitet und funktioniert hat. Viele Dienstleistungen waren beispielsweise digital abrufbar und werden dies auch weiterhin sein; viele Verwaltungsbereiche haben keinen oder nur geringen Publikumsverkehr oder haben bereits mit Terminvergaben gearbeitet, so Steinfort.

Alle wichtigen Informationen haben wir auch auf unserer Corona-Seite für Sie zusammengefasst.

Weitere Infos erhalten Sie auch immer über unsere Facebook-Seite.

Kontakt


Stand: 23.04.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel